dcsimg
Aron

Haustüren

Worauf sollten Sie beim Türenkauf achten?

Worauf kommt es beim Türenkauf an und worauf sollten Sie achten? ARON hilft Ihnen dabei, die richtige Tür für Ihr Haus zu finden und erklärt, welche Gedanken Sie sich im Vorfeld machen sollten. Denn gerade die Wahl der richtigen Tür spielt eine wesentliche Rolle bei der Verkörperung des individuellen Wohn- und Einrichtungsstils.

Wärmedämmung

Wie gut eine Tür die Wärme im Haus hält, gibt der U-Wert an. Je kleiner er ist, desto besser ist die Wärmedämmung.

Wärmedämmung und Dichtung sind bei Außentüren von großer Bedeutung. Bei der Abdichtung kommt es vor allem darauf an, Wärmebrücken zu vermeiden. Die Bauordnungen schreiben einen U-Wert von 1,8 lt. ENEV 2014 vor. Die Wärmedämmung bezieht sich dabei auf die gesamte Tür und wird als Ud-Wert bezeichnet.

Bautiefe

Die Bautiefe spielt aus dem Blickwinkel von innen oder außen keine besondere Rolle. Aus technischer Sicht ist sie aber entscheidend für Dämmleistung und mechanische Stabilität.

Sie beschreibt die Stärke des Türprofils und ist damit ein wichtiges Bestimmungsmaß beim Einbau Ihrer neuen Haustür. Grundsätzlich sind ARON Türen mit 70 bis 92 mm Bautiefe erhältlich. Wichtig: Neue, modernere Türen benötigen nach einem Umbau meist etwas mehr Platz als alte Modelle. Dies sollte schon in der Planungsphase berücksichtigt werden.

Glasrandverbund

Bei Haustüren mit Verglasungen sollten Sie auch auf den Glasrandverbund achten. Das ist der Abstandhalter zwischen den einzelnen Glasscheiben und dem Rahmen.

Abstandhalter aus Aluminium leiten Wärme gut und stellen daher eine große Wärmebrücke dar. Das führt dazu, dass die Tür am Übergang vom Glas zum Rahmen besonders schnell beschlägt. Daher sind Abstandhalter mit geringerer Wärmeleitfähigkeit, der sogenannten "warmen Kante", eine sehr gute Alternative, um den oben genannten Effekt zu vermeiden.

Schallschutz

An stark befahrenen Straßen, in der Nähe von Bahngleisen oder in Einflugschneisen von Flughäfen ist guter Schallschutz wichtig für die Gesundheit.

Umlaufende Dichtungen für millimetergenauen Schluss der Tür auf allen Seiten wirken sich positiv auf den Schallschutz aus. Je massiver eine Haustür ist, desto besser dämmt sie den Schall. Größere Bautiefe = dickere Füllungsstärke und somit optimalerer Schallschutz.

Richtiger Einbau

Neben den vielen technischen Eigenschaften der Türe ist der richtige Einbau eines der wichtigsten Qualitätskriterien.

Bedenken Sie, dass Türen im Laufe der Zeit allein durch ihre Aufgabe als Hauseingang stark beansprucht werden. Gerade deshalb kommt dem fachgerechten Einbau beim Kauf einer Qualitätshaustüre eine entscheidende Rolle zu – egal, ob Sie diesen selbst durchführen oder fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen. Denn nur so kann Ihre neue ARON Haustüre die wichtigen Funktionen wie Einbruch-, Wärme- und Schallschutz voll erfüllen.

MARGINAL

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x